Albanien

Albanien

Unser nächster Campingplatz…  ein Traum!

In einem Buch für Womofahrer über Albanien haben wir einen wunderschönen Campingplatz gefunden. Direkt am Meer und mit einer kleinen Insel, die konnten wir über einen Holzsteg erreichen.

Dort haben wir unser Nachtessen genossen. Schon langweilig, wir haben wieder Fisch gegessen. Gibt ja viele Varianten von Fisch und auch der Zubereitung. Zurück zum Womo ging es wieder über den Steg der kein Geländer hat. Trotz einer Flasche sehr mundigem Rotwein und Dunkelheit sind wir zum Womo gelangt.

 
 Unser Plätzchen direkt am Meer…
 
 und Sandstrand
 
Früchte frisch von der Bauersfrau wurden direkt mit Schubkarren geliefert.
 
 
Wir haben gut geschlafen wobei vielleicht auch noch die Flasche Wein geholfen hat. Jetzt noch schnell das morgentliche schwimmen. Und gemütlich am Strand frühstücken. Dann machen wir uns bereit für die Weiterfahrt nach Ulcjni (Montenegro). Hier hatten wir einige Holpperpisten zu bewältigen und zeitweise liessen die Strassenverhältnissen höchstens 20 Stundenkilometer zu. 
Was wir dann aber am Zoll von Albanien nach Montenegro erlebt haben, hat uns doch etwas erstaunt. Mega Stau … und wir mussten 2 einhalb Stunden anstehen. So alle 5 Minuten wurde ein Fahrzeug abgefertigt. Die Strassen in Montenegro sind nicht besser als in Albanien. Wir sind doch noch angekommen und haben uns erstmal in die Fluten gestürzt. Herrlich das schwimmen im Meer.
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.